Förderverein des Bürger- und Kulturhauses beim Klosterhof Kusterdingen e.V.

Home
Förderverein
"Klosterhof"
Aktuelles
Termine
Links
Museum

 

Webmaster:

Thomas Gollhardt

 

 


Das "erzählende Museum"

Seit Herbst 2012 ist die Museumsstube im 1. Stock des Gebäudes fertig, und das erläuternde Museumsbüchle ist erschienen.

  Tisch  in der Museumsstube   Das Begleitbuch zum Museum


Museumskonzeption

 Ziel der Ausstellung ist, aus der vorgefundenen Situation heraus ein Bild des Wohnens im frühen 19.Jhd. zu zeichnen.

Der Ausgangspunkt war ein bäuerliches Anwesen, dessen nachweislich 1. Bauabschnitt auf 1695 datiert werden kann. 1733 wurde das Gebäude durch den Neubau eines schwäbischen Einhauses (mit integriertem Stall) erweitert  und schließlich 1806/7 durch den Anbau des Altenteils ergänzt. Der seit 1830 nicht mehr bewohnte Altenteil konservierte eine Wohnung - Wohnzimmer, Kammer, Küche, Klo -, die in ihrer räumlich-funktionalen Gestaltung und ihren Oberflächen einen Blick in die damalige Wohnwelt eines wohlhabenden Altbauern wirft.

Mit Funktionsmöbeln wie Hinterladerofen und Eckbank sowie mobilen Möbeln wie Bett, Schrank, Tisch und Stühlen, Kinderspielzeugen, Gebrauchs- und Ziergegenständen, die aus der nächsten und nahen Umgebung des Hofes stammen und zeitlich einen Zeitraum von ca. 200 Jahren abdecken, wurde die Hülle ergänzt. Mit Geschichten um viele der Gegenstände gelang es dann, ein lebendiges Bild des damaligen Lebens um 1800 zu zeichnen. Das so entstandene Museumsbüchlein führt  anschaulich durch die Ausstellung und lässt viel Raum für eigene Vorstellungen und Interpretationen. So formt sich am Ende das Bild einer authentischen Wohndichte mit originalem Inventar aus der unmittelbaren Umgebung des Gebäudeensembles.


Der SWR4 Tübingen hat in seiner Sendereihe "Streifzüge" am 24.01.13 einen Beitrag über den Wankheimer Judenfriedhof und über die Museumsstube gebracht, der hier http://mp3-download.swr.de/swr4/bw/regional/tuebingen/streifzug/599434.6444m.mp3 nachgehört werden kann.

Der Landkreis Tübingen wird unsere Museumsstube in den Museumsführer aufnehmen. Wer sich informieren will, wie die jetzige Museumslandschaft im Kreis aussieht, der möge diesem Link folgen: http://www.kreis-tuebingen.de/,Lde/314079.html.

Empfehlenswert ist auch ein Klick auf die Seite "KulturGut": http://www.kreis-tuebingen.de/,Lde/Kulturgut.html 


Museumsbüchle

Das 87 Seiten umfassende und reich bebilderte Begleitbuch "Geschichte und Geschichten vom ländlichen Wohnen und Arbeiten in der alten Zeit in Kusterdingen" ist gegen eine Schutzgebühr von 5,-- € beim 1.Vorsitzenden des Fördervereins Wolfgang Liese-Grässer, Tel. 07071 33673 Gartenstr. 15, 72127 Kusterdingen, Email: GRUPPE-2@web.de  zu erwerben, außerdem in der Gemeindebücherei Kusterdingen Hindenburgstraße 5 (im alten Schulhaus) (buecherei@kusterdingen.com) Telefon: 07071-36322, Fax: 07071-364762, Öffnungszeiten: Dienstag 09:30 bis 10:30 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr, Donnerstag 15:00 bis 18:00 Uhr.


Museumsführungen

Das Museum hat keine festen Öffnungszeiten. Wer eine Führung wünscht, wendet sich an:

Wolfgang Liese-Grässer, Tel.( 07071) 33673

Gartenstr. 15, 72127 Kusterdingen

GRUPPE-2@web.de 

oder

Peter Breitenbücher,  Tel. (07071) 38705

Hölderlinstr. 9, 72127 Kusterdingen

breitenbuecher.pg@web.de 


Hier sind einige Bildimpressionen von den Ausstellungsgegenständen: